Skip to content
18. März 2010 / piadriessen

Ein bisschen das Trömmelchen rühren

Manchmal kann es so schnell gehen. Vorgestern Abend erst den Fliegenpilz-Binjo ins Onlinelädchen gestellt und gestern wurde er bereits befreit. So gefällt mir und meinen Viechern das natürlich.

Heute wird Binjo dann ausnahmsweise mal persönlich ausgeliefert, weil ich eh „in der Nähe“ der neuen Besitzerin bin und man sich so ja auch mal Porto sparen kann. Also auf beiden Seiten, natürlich.

Als wir gestern die Übergabe verhandelten, ergab sich spontan auch noch eine Möglichkeit hier lokal für Tante Pi zu werben. Eine kleine Showvitrine im Städtchen ist frei und könnte mit ein bisschen Werbung für Tante Pi belegt werden. So wunderbar, wenn das klappen würde. Auch wenn mir die Vorstellung schwer fällt, eins meiner Viecher könnte des Nachts ganz alleine, im Dunkeln, in einer Vitrine hocken. Vermutlich werde ich daher gleich drei Ausstellungsstücke nähen. Damit sie nicht alleine sind.

Ich werde natürlich wieder berichten, was daraus wurde und gegebenenfalls Fotos zeigen.

Außerdem ist am Wochenende in einer der Nachbarstädte Baby- und Kinderflohmarkt. Da ich selber leider keine Zeit – und aktuell wohl auch zu wenig „auf Lager“ habe – wird man dort mit Flyern für Tante Pi werben. Leider, leider kamen die bestellten Flyer nicht rechtzeitig an, so dass ich mir kurzfristig noch mal mit Selbstgedruckten behelfen muss (die jetzt aber nicht sooo schlecht geworden sind …)

Wer von Euch gegebenenfalls auch eine Möglichkeit hat, ein bisschen Werbung außerhalb des Internets für Tante Pi zu machen, der darf sich sehr, sehr gerne bei mir melden. Flyer kann ich zur Verfügung stellen. Eventuell habt Ihr ja auch noch Ideen, die ich bisher nicht hatte.

Und nicht vergessen:
noch 4 Tage Zeit, am Gewinnspiel teilzunehmen! Außerdem fehlen aktuell nur noch 4 Fans zur 100. Wow, danke!